Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

#12telBlick 2017 - Kaktus und Mandelbäumchen (Mai)

Bild
Frohes Wochenfest ! חג שבועות שמח
Zwei Monate ist es schon her, dass ich hier den letzten 12tel-Blick eingestellt habe. Zwar habe ich im April auch ein Foto gemacht, aber es fehlte die Zeit, es Ende des Monats in einen Blogeintrag zu verpacken und irgendwann war es dann schon Mitte Mai und die Gelegenheit irgendwie vertan. In der Übersichtsseite ist es aber zu sehen.

Hier aber jetzt der Mai-Blick:



Mein Blickwinkel hat sich seit März ein bisschen verschoben, weil das hohe trockene Gras so sehr wuchert, dass es schwierig ist, zu meiner ursprünglichen Ausblicksstelle zu kommen. Jedenfalls ohne das Risiko, dabei eine Schlange aufzuscheuchen, und das will ich ja nicht. Der grüne Hügel ist innerhalb kürzester Zeit braun-gelb geworden, Gräser und zarte Wildblumen sind verschiedensten Distelsorten gewichen. Ganz neu dabei dieses wunderhübsche Exemplar, die ich spontan als eine Art Silberdistel verortet hätte:




Die archäologischen Ausgrabungen auf dem Hügel dauern ebenfalls noch an. Einer Info…

Samstagsfragmente #89 - Sommer

Bild
Gestern
war Sommer. Heute auch, aber nicht mehr ganz so brennend heiß. Morgen wahrscheinlich auch. Der Juni steht vor der Tür und damit müssen wir uns so langsam damit anfreunden, dass es mit den frischen Frühlingstemperaturen wohl bald vorbei ist.

Am Abend bin ich mit einigen Freundinnen nach Tel Aviv auf eine Kundgebung für die Zwei-Staatenlösung gepilgert. Mit uns waren über 15.000 Friedensoptimisten dort, die Hoffnung stirbt zuletzt.


Die Woche
begann bei uns mit der Bat Mitzwa von Chutzpis Tochter, die gerade 12 geworden ist. Ein rauschendes Fest mit mehreren hundert Gästen, das wunderbar organisiert und durchgeführt war. In jedem Detail konnte man erkennen wie viel Herzblut im Vorfeld in diese Feier geflossen ist, und so wurde es ein wirklich unvergesslicher Abend für alle Anwesenden. Natürlich war das Mädchen schwer beeindruckt und konnte sich gar nicht losreißen. 

Erfreulichkeiten
Trump war da und dann auch schnell wieder weg ;-) meine Eltern hatten im fernen Norwegen einen schö…

Samstagsfragmente #88 - trocken aber nicht ganz trist

Bild
Heute
haben wir mal wieder eine kleine Runde auf dem Hügel gedreht. Dort ist inzwischen das schöne Grün einer trockenen Steppe gewichen, Disteln und Dornen locken aber immer noch Bienen und Schmetterlinge an. Das Exemplar oben klammerte sich an der Distel fest, um nicht vom Wind davon geblasen zu werden (noch mehr Distelfotos habe ich vorhin auf Instagram eingestellt).

Außerdem ist Schlangen-Saison! Der Gatte hat heute ein großes Exemplar fliehen sehen, ich konnte nur nur noch ein Geraschel im Gesträuch hören. Obwohl nicht alle Schlangen in Israel giftig sind, sollte man in dieser Zeit unbedingt auf den Wegen bleiben und lange Hosen sowie festes Schuhwerk tragen. Mein 12tel Blick ist zur Zeit gar nicht zugänglich, wenn ich diese Regel befolgen will (und das will ich, vor allem, wenn ich alleine unterwegs bin, denn der Hund würde im Ernstfall nicht den Notarzt rufen.. 😉), deshalb habe ich Ende April das Foto aus einem etwas anderen Winkel geschossen. Mal sehen, wie es in 10 Tagen auss…

Samstagsfragmente #87 - Essen und entspannen

Bild
Gestern
haben der Gatte und ich richtig ausspannen können. Beziehungsweise, wie man bei uns in der Familie sagt - "abschlaffen". Das Mädchen war fast den ganzen Tag mit den Pfadfindern unterwegs, es war phasenweise drückend heiß, da hatten wir keine großen Ambitionen für Unternehmungen. Den Abend verbrachte ich bei einem meiner Frauenabende und bekam dort das beste Lammfleisch aufgetischt, das ich je gegessen habe (ich bin nämlich eigentlich kein Lammfan): Es war so zart, dass es beinahe auf der Zunge zerging, wirklich lecker. Dazu gefüllte Zucchini und Auberginen, Salate, Hummus und zum Nachtisch Baklava und Kanafeh, wenn ich das so rekapituliere wundert mich fast, dass keine von uns anschließend die Treppe runtergerollt ist :)

Die Woche Erfreulichkeiten
mit der Arabischlehrerin spontan eine Modeveranstaltung (u.a. mit den wunderschönen israelisch-palästinensischen Designerkleidern von Two Neighbors) besucht und dort - unverhofft - eine frühere Bekanntschaft erneuerteinen wi…

#12von12 - alles neu macht der Mai :)

Bild
Nein, damit ist nicht gemeint, dass ich jetzt wieder wie wild anfangen werde zu bloggen oder gar den Blog komplett neu aufziehe. Nein, ich habe lediglich für die heutigen 12 von 12 (die kann ich einfach nicht auslassen, dazu hänge ich zu sehr an dieser monatlichen "Tagesschau"), nun endlich einmal die Story-Funktion auf Instagram ausprobiert habe. Eigentlich bin ich mit meinem Instagram als digitale schicke Fotosammlung sehr zufrieden und habe meist nicht das Bedürfnis, ganz schnöde Schnappschüsse aus meinem Alltag zu zeigen, aber für die 12 von 12 könnte sie sich ganz gut eignen, dachte ich...

1 - Kaffee zum Aufwachen. Da der Gatte über Nacht außer Haus war und für eine Person die große Kaffeekanne nicht wirklich lohnt, heute nur Instantplörre
2 - das Hundeding kuschelt noch ein bisschen....



3 - ... dann geht es auf die Gassirunde an diesen spannenden Sträuchern vorbei. Blüten in zwei Farben, die sind mir bisher noch nie aufgefallen
4 - die Wochenendausgabe der "Haaret…

Samstagsfragmente #86 - Blau-weiße Woche

Bild
Heute
war ein schöner Shabbat. Vormittags haben wir uns nach Jerusalem aufgemacht, wo die blau-weißen Fähnchen vom Yom HaAtzamut noch die Straßen schmücken. Später waren wir bei lieben Freunden eingeladen, wo ich zum ersten Mal in meinem Leben überhaupt mexikanische "Mole-Soße" serviert bekam. Mei, ist das lecker, extra scharfe Gewürzsoße auf Schokoladenbasis - dass das wunderbar mit einem herzhaften Gericht zusammen geht, hätte ich vorher auch nicht geglaubt.


Die Woche
war wieder schön kurz, denn der Unabhängigkeitstag fiel auf Dienstag, blöd nur, dass man sich an diese Routine gewöhnt und dann später nur schwer wieder in den normalen Rhythmus findet.

Erfreulichkeiten
das Mädchen war pünktlich zum Feiertag wieder fitentspannt mit der Familie gegrillt - das Mädchen und ich patriotisch in blau-weißem Partneroutfit inklusive Nagellackjemanden eine Freude machen können Falafel gegessenehrenamtlich als Schülerlotsin fungiert und alle sicher über die Straße gebracht
Erlesenes 
Das…

 [Buch] Kira Minttu: Me, without words

Bild
Der Nachfolger von Keep on Dreaming ist da!

Wie alle Kira Minttu Fans, habe ich mich sehr gefreut zu hören, dass ihr Erstling kein Einzelband bleiben wird. Heute kommt Teil 2 der Stay Tuned-Reihe auf eure Lesegeräte, geplant sind derzeit sechs Bände, denn Kira hat noch jede Menge Ideen für Geschichten im Umfeld ihrer Helden, die erzählt werden wollen. Me, without words spielt zeitlich kurz nach den Ereignissen in Keep on Dreaming und stellt Katinkas beste Freundin Juli in den Mittelpunkt.

(Sehen die beiden Cover nicht wahnsinnig schick zusammen aus?)



Julis Zuhause ist nicht mehr der warme, geborgene Ort, den sie von früher kennt. Die Stille zwischen ihren Eltern und die gezwungen aufrecht erhaltene Fassade normaler Zwischenmenschlichkeit setzt ihr immer mehr zu und sie fürchtet, dass die heile Familienwelt ihrer Kindheit unwiderruflich verloren ist. Ihre Freunde bemerken Julis Zerrissenheit nicht und wenn sie doch nachfragen, wie es ihr geht, fehlen Juli oft die Worte auszudrücken, wi…