Posts

Es werden Posts vom Juli, 2016 angezeigt.

Samstagsfragmente #52 - Urlaubsedition

Bild
Heute
haben wir unseren ersten Urlaubstag in Deutschland verbracht. Mit meiner Schwester und ihrer Familie und so haben wir es eher gemütlich und entspannt angehen lassen. Den Vormittag verbrachten die Kinder damit, sich wieder aufeinander einzulassen, was fantastischerweise absolut problemlos funktionierte. Trotz recht großer Altersspanne. Toll, dass das Mädchen so gut auch auf Deutsch kommuniziert, das hätte ich in all den frühkindlichen Jahren echt nicht gedacht,  als sich das mit der bilingualen Erziehung so anfühlte, als rede ich in ein schwarzes Loch. :)

Später am Tag machten wir uns auf zu einem außergewöhnlichen Barfußpfad, der sich mit vielen Stationen über 3,5 Kilometer durch eine grüne Landschaft schlängelt. Durch Schlamm, Sand und Gras, über Gestein und Rindenmulch, durch eiskaltes Wasser und eine Furt in einem Fluss, über Balancierbalken und Hängebrücken - bei strahlendem Wetter ein echtes Erlebnis. Ein leckeres Grillen auf der Terrasse rundete diesen Tag perfekt ab. 

Di…

#BloggerAlphabet - O wie Organisation

Bild
Ziemlich lang habe ich beim Bloggeralphabet ausgesetzt. Teils, weil viele Themen halt doch eher an Profiblogger gerichtet sind und teils, weil mir wahrscheinlich tatsächlich ein bisschen die Organisation fehlt. :) 
Ich habe mir schon oft vorgenommen, vorausschauender zu schreiben, damit ich immer einen oder zwei Beiträge in petto habe, falls das Leben 1.0 regelmäßiges Echtzeit-Bloggen mal wieder nicht zulässt. Aber das klappt nicht so wirklich, denn wenn ich was zu sagen habe, Zeit und Gedanken in einen Artikel stecke, dann will ich den in der Regel auch sofort veröffentlichen und nicht erst in einer Woche. Also klappt das eher nicht so gut.
Was ich wohl immer mal wieder versuche, sind feste Tage für bestimmte Themen einzuplanen. Irgendwann habe ich mal mittwochs Buchbeiträge geplant und das auch eine Weile durchgezogen. Sollte ich vielleicht mal wieder probieren, die Bücher kommen ja gerade ein wenig zu kurz bei mir. 
Außerdem  halte ich mich einigermaßen strikt an die Samstagsfragm…

Samstagsfragmente #51 - Grillen am Geburtstag

Bild
Gestern
haben wir uns an Resten gelabt, die vom Geburtstagsbarbecue des Gatten am Freitag übrig geblieben sind, und uns still gefreut, dass dieses Familienfest harmonisch und glücklich verlaufen ist. Es war eine kleine Gesellschaft, weil der Schwiegervater sich nach seinem Krankenhausaufenthalt noch ausruhen muss, aber es war einigermaßen entspannt und kein übermäßig großer Stress im Vorfeld. Ein Sekt, den wir für besondere Gelegenheiten aufgehoben hatten, wurde zu leckeren Hugos zum Anstoßen (das kennt man hier in Israel nämlich überhaupt gar nicht!), auf den Grill kamen die bewährten Geflügelspieße und Hamburger, dazu zwei Salate, Knoblauchbrot, Hummus, scharfe Dips und Pita - mehr braucht es nicht, um ein leckeres Essen auf den Tisch zu bringen. (Ich merke gerade, dass wir das letztes Jahr fast exakt genauso schon mal durchgezogen haben, aber es bewährt sich halt einfach). Zum Nachtisch eine Streuselkirschtarte (letztes Jahr war Pflaumenkuchen) mit Vanilleeis. Im Hochsommer hat ke…

Rede und Antwort - 10 Fragen zu meinen Urlaubsgewohnheiten

Bild
Über mein liebes Holunder-Blog bin ich auf die nette Urlaubsfragerunde von Lotta aufmerksam geworden und mache gerne mit. Ich bin nämlich ziemlich urlaubsreif zur Zeit...


In welcher Jahreszeit verreist Du am liebsten?
Wenn es nicht zu heiß und nicht zu kalt ist - Frühling ist toll! Seit das Mädchen ein Schulkind ist, machen wir unseren Jahresurlaub aber in den Sommerferien, also im israelischen Hochsommer, der wirklich schwer auszuhalten ist. Angelegentlich freue ich mich aber auch über einen Winterurlaub in Deutschland, Schnee vermisse ich doch ziemlich.


Unabhängig vom Kontostand…Bereist Du lieber ferne Länder oder bleibst Du gern im eigenen Land?
Wir verreisen fast immer ins Ausland. Nicht dass es hier in Israel nicht auch schöne Ecken gäbe, (die Wüste, das Tote Meer, der Norden,...), aber man kennt sie halt nach einiger Zeit fast alle und wenn man nicht den Luxus hat, außerhalb der Schulferien verreisen zu können, findet man kaum einen einigermaßen hübschen Ort, der nicht rettungsl…

S. - eine Schiffsreise für Bibliomanen

Bild
"Wie geht es deinem Zauberbuch?" 
fragt mich ein lieber Kollege regelmäßig, denn er hat miterlebt, wie andächtig ich dieses Schätzchen aus seinem Versandkarton hob, irgendwann Anfang Juni. Seither habe ich mich intensiv damit beschäftigt und werde es sicher immer wieder zur Hand nehmen.

S. - Das Schiff des Theseus von J.J. Abrams und Doug Dorst ist nämlich kein gewöhnliches Buch, sondern ein analoges Abenteuerspiel. Erlebnis-Lesen sozusagen.

Nichts ist zufällig an diesem Werk, das in einem soliden Fake-Leineneinband daher kommt. Ein Siegel muss aufgebrochen werden, bevor man es aus dem Schuber nehmen kann, aber unberührt scheint das Buch nicht zu sein: Es wirkt abgegriffen, hat einen Fettfleck und riecht, als hätte es länger in einer muffigen Kiste auf irgendeinem Dachboden gelegen. Schlägt man es auf, fallen einem Zettel, Postkarten, Fotos und Notizen entgegen und die vergilbten Seitenränder sind dicht mit Notizen und Unterstreichungen versehen. Wenn man am Anfang beginnt u…

Samstagsfragmente #50 - Warmes Wochenende

Bild
Heute
ist wieder mal so ein ganz ordinär Samstag. Feuchtwarm, faul, ohne Termine, ätzend langweilig eigentlich. Und dann auch wieder nicht, denn im Hinterkopf habe ich den schrecklichen Anschlag in Nizza und den blutigen Putschversuch in der Türkei und all die anderen schrecklichen Dinge, die in der Welt zur Zeit vor sich gehen. Und ich frage mich einmal mehr, wo das alles noch hinführen soll. Was aus dieser Welt noch werden soll. Was für eine Zukunft haben unsere Kinder auf diesem Planeten, und wann merken wir endlich, dass wir als Menschen zusammen stehen müssen, wenn es hier einigermaßen lebenswert für alle weitergehen soll?        

Ein Martin Luther King Zitat ist mir immer gegenwärtig:

We must learn to live together as brothers or perish together as fools. // Wir müssen lernen, gemeinsam als Brüder  zu leben, oder als Narren gemeinsam untergehen. 

Die Woche
war ähnlich unspektakulär. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich die "12 von 12" verpasst habe, aber als ich mich …

Samstagsfragmente #49 - Brillen und Backwaren

Bild
Heute
melde ich mich nach einer Woche Pause wieder mit den Wochenfragmenten und sogar pünktlich am Samstag :)  Bei uns ist heiß-klebriges Wetter, man will am liebsten den ganzen Tag in Unterwäsche rumrennen (das hat meine Oma im Sommer manchmal gemacht) oder in so hauchdünnen Wallekleidern, die man manchmal in der Waschmittel- oder Kosmetikwerbung sieht. Ich besitze leider keins. Leider mussten wir uns heute aber anziehen, denn mein Schwiegervater ist im Krankenhaus (was genau er hat, weiß man noch nicht, aber es geht ihm schon wieder einigermaßen gut) und wir haben ihn zusammen mit der Schwiegermutter dort besucht. Danach ein kleines Mittagessen bei ihr eingenommen und dann einen ausgiebigen Mittagschlaf gemacht. Am späten Nachmittag hat sich der Gatte mit dem Mädchen ins Freibad verabschiedet, der Gute.


Die Woche
beziehungsweise die letzten zwei Wochen, gingen sehr schnell vorbei. Die großen Ferien haben begonnen und das Mädchen ist zu unserer Erleichterung im Ferienprogramm der S…

[Buch] Halbjahresabschluss - 6 Lesehighlights 2016

Bild
Ich habe schon ewig nicht mehr so richtig ein Buch rezensiert, einfach, weil mir meist die Zeit dafür fehlt. Letztes Jahr waren es noch rund 25 Buchbeiträge, dieses Jahr komme ich gerade mal auf vier, wenn man die kurzen Erwähnungen in den Samstagsfragmenten nicht mitzählt. Das ist natürlich sehr, sehr mager, um nicht zu sagen peinlich für eine Bloggerin, die sich explizit als biblioman bezeichnet. Da wird es allerhöchste Zeit, wenigstens meine bisherigen Lesehighlights von 2016 zusammen zu fassen.

Ein bisschen Statistik vorweg: Ich habe mir dieses Jahr vorgenommen, insgesamt 70 Bücher zu lesen und bin mit knapp 35 genau im Zeitplan. 16 Titel stehen für die thematische Reading Challenge noch aus und für die Buchkulturchallenge, die zeitlich allerdings nicht befristet ist, habe ich dieses Jahr schon 5 Bücher der Gegenwart und 4 der Klassik gelesen. Mein Bücherstapel wird trotzdem nicht kleiner, denn dauernd laufen mir neue Titel zu, die ich irgendwann unbedingt lesen will. *seufz*


6 Le…