Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

"Das wollte ich schon immer mal ausprobieren..." zum Samstagskaffee

Bild
Heute steht für uns mal wieder ein Ausflug mit unserer Wandergruppe auf dem Programm. (Hier und hier gibt es Fotoberichte über die bisherigen Ziele). Es ist üblich, dass jede Familie entweder etwas zum gemeinsam Frühstück oder Mittagessen mitbringt. Ich entschied mich für Frühstück (das liegt mir mehr) und hatte die verrückte Idee, mal ein Backrezept zu testen, das immer mal wieder durch's weltweite Web geistert: 
Das Nutella-Blumenbrot aus Brioche-Teig. 
Es ist süß, man kann bequem einzelne Stücke abbrechen ohne zu kleckern, und es ist so schokoladig, dass es garantiert auch Kinder und heikle Esser überzeugt. Dachte ich mir so. 
Aber würde es auch klappen? Oft werden solche Internetwunder zuhause doch nicht so, wie es all die Pinterester, Instagrammer und YouTuber versprechen... Aber mein Ehrgeiz war geweckt und so klickte ich also ein bisschen hin- und her und blieb schließlich an diesem Video aus Steve's Kitchen hängen. Der lustige Steve erklärt die einzelnen Schritte so lie…

12tel Blick mit Palme - Februar 2015

Bild
Meinen Ausblick habe ich diesen Monat einige Male fotografiert. Am speziellsten erschien mir aber das Foto vom 20.2.2015. An diesem Tag war es klirrend kalt, der Schneegeruch lag in der Luft, obwohl es bei uns nur für Hagel und Eisregen gereicht hat, und man kann auf dem Foto die beschneiten Hügel in Richtung Jerusalem erahnen.

Landschaftsmäßig hat sich auch etwas getan, der Hügel ist immer noch saftig grün und viele Blumen vom Januar kann man auch Ende Februar entdecken, aber: der wilde Senf hat sich dazu gesellt und blüht wie verrückt.

Gegen den grauen Himmel bildet das knallige Gelb einen besonders interessanten Kontrast, der auf dem Foto leider nicht ganz so gut rüberkommt...

Alle bisher fotografierten Blicke findet ihr hier.




Wird es bei euch in der fernen Heimat auch schon langsam Frühling? Oder muss ich noch mal richtig Winterkleidung einpacken für meine Reise nach München kommende Woche?


// Der 12tel Blick ist eine Fotoaktion von Tabea Heinicker, die jeweils am Ende des Monats d…

[DonnerstagsErinnerung] Städtereise Berlin mit Schulkind

Bild
Zum "Tag der Familie", der in Israel seit einiger Zeit anstelle des Muttertags begangen wird und die ganze Familie in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten stellt, bekamen wir von der Klassenlehrerin die Aufgabe, einen Fotobericht über ein besonderes Familienerlebnis abzuliefern. Diese Erlebnisberichte werden dann in einem Buch zusammengestellt, das in der Klasse von Familie zu Familie wandern und zu einem besseren Kennenlernen zwischen Schülern und Eltern führen soll.

Nun finde ich persönlich diese Projekte (mit denen am Ende die Eltern die Hauptarbeit haben) ja eher lästig, obwohl die Idee grundsätzlich sicher sinnvoll und nett ist, aber ich will nicht meckern. Andere haben 3-4 Kinder und kriegen es schließlich auch auf die Reihe...

Als Thema wählten wir unsere Berlinreise 2013. Berlin ist ja in letzter Zeit unter Israelis sehr "hip", und so besteht weniger Gefahr, die Leser zu langweilen. Außerdem haben wir einen ganzen Fundus von Fotos von diesem Trip, so dass es…

Meine Woche auf Instagram - #FMSphotoaday (Week 8)

Bild
Hier sind sie wieder. Meine sieben Photo-A-Day-Challenge-Fotos der vergangenen Woche. Mir gefiel diesmal das Design der Promptliste besonders gut. Chantelle bittet jede Woche einen anderen Grafiker, die Liste für sie zu gestalten, so bleibt es jede Woche frisch und abwechslungsreich :) 



Und so habe ich sie umgesetzt. Ein Klick führt wie immer direkt zu Instagram. (@photo_fragment)


Mein persönliches Wochenhighlight war wieder kein Foto für die Challenge:

Der Regenbogen auf dem Weg zur Arbeit. Geht das nur mir so oder seht ihr da auch noch einen zweiten, sehr blassen Bogen über dem, den ich eigentlich fotografieren wollte? Den habe ich erst später entdeckt, aber ich bin immer noch nicht sicher, ob mir mein Hirn da nicht eine optische Täuschung vormacht...





// Chantelle von Fat Mum Slim ist eine der ganz großen Lifestyle-Bloggerinnen meiner Generation. Sie lebt und bloggt in Australien und hostet schon lange die Photo-a-Day-Challenge, im Rahmen derer täglich Fotos zu bestimmten Stichwörtern…

Ausgeschlafener Samstagskaffee

Bild
Mei, was für eine Nacht! Ich glaube, in 13 Jahren Israel habe ich so einen Sturm noch nie erlebt. Geschneit hat es zwar nicht, aber von Eisregen, Blitz, Donner, Hagel bis peitschendem Sturzregen war alles dabei. Gestern am späten Nachmittag fing es an und ging die ganze Nacht hindurch mit kurzen Pausen ununterbrochen so weiter.

Das Mädchen verbrachte die Nacht bei einer Klassenfreundin - ein seltener Luxus für alle Beteiligten. (Außer vielleicht für die Eltern der Freundin, aber ich hoffe mal, dass sich auch deren Stress in Grenzen hielt...)  Nach einem Treffen mit Schwager und Schwägerin im Irish Pub gestern Abend, mummelten wir uns mit Körnerkissen und dicken Federbetten warm ein und konnten heute Früh sage und schreibe bis 10:00 ausschlafen. Das gibt es sonst nie und hätte die Hundefrau nicht dringend Gassi gemusst, hätten wir uns womöglich noch mal die Decke über den Kopf gezogen... Überrascht waren wir allerdings zu entdecken, dass der Sturm sich scheinbar vollständig verzogen h…

[Buch] Theodor Storm: Der Schimmelreiter #LLBC

Bild
Diesen Monat habe ich ein Lieblingsbuch von Kerstin gelesen. Der Schimmelreiter von Theodor Storm gehört ja zu den großen deutschen Klassikern, aber ich bin mir fast sicher, dass ich ihn zuvor noch nie gelesen hatte. 
Ich kopiere mal diesen, wie ich finde, sehr treffenden Klappentext der Novelle hierher:  Der Schimmelreiter ist viel mehr als ein klassisches Stück deutscher Literatur - auf knappsten Raum nutzt er eine Gespenstergeschichte, um vom Kampf des Menschen gegen die Natur und gegen den Menschen zu erzählen. Hauke Haiens Versuch, dem Meer neue Grenzen zu ziehen, führt in einen Abgrund, dessen Ausdeutung den Leser verschlingt wie die Sturmflut das neugewonnene Land.
Der Schimmelreiter spielt in Friesland in einer Ortschaft an der Küste, in der man dem Meer mit Respekt und Furcht begegnet und der Deichgraf der wichtigste Mann am Ort ist. Da ich viele Sommer meiner Kindheit auf einer Nordseeinsel verbringen durfte, konnte ich mir die Landschaft, das Wetter und die örtlichen Zusamm…

Der nationale Notstand.... *grins*

Bild
Es riecht schon wieder nach Schnee im Land und man munkelt, er soll diesmal sogar bis zu uns kommen...  Da kann man schon mal nervös werden:

Vorbereitung auf den SturmLaut Wetterbericht gibt es Anzeichen dafür, dass es in unserer Stadt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag schneien könnte. Daher hat die Stadtverwaltung begonnen, bestimmte Vorsorgemaßnahmen zu ergreifen. Die Stadt hat den Sicherheitskräften allradbetriebene Fahrzeuge, Kräne zur Bergung von Verletzten und Reparatur von Laternen und Masten sowie Räumfahrzeuge bereit gestellt. Außerdem werden der Stadtverwaltung die Jeeps der Polizei zur Verfügung stehen. Updates zum Schulbetrieb folgen. Wir empfehlen unseren Bürgen folgendes: Verlegen Sie ihren Wochenendeinkauf nach vorne, vermeiden Sie Autofahrten und planen Sie Fahrten aus und die Stadt frühzeitig, falls Zufahrten geschlossen werden sollten. Bei Schnee oder Eisbildung auf den Straßen wird von Autofahrten aufgrund von Glatteis generell abgeraten. Außerdem rechnen wir m…

[Buch] Gemeinsam lesen 17|2|2015

Bild
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Marlen Haushofer: Die Wand, Seite 32

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?Hätte es noch irgendwo in der Nähe ein Rind gegeben, hätte es Luchs längst aufgespürt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Wand ist ein Buch von dem mir meine Mutter vor Jahren erzählt hat, als wir auf einem saftigen Allgäuer Berghang standen und Kühe beobachteten.

Die Geschichte der Frau, die in einer Jagdhütte allein und von einer unsichtbaren Wand eingeschlossen aufwacht, und fortan gezwungen ist, einsam ums Überleben zu kämpfen, hat sich mir damals so nachhaltig ins Gedächtnis gebrannt, dass ich prompt einen unheimlichen Traum davon hatte. Seither ist mir das Buch immer mal wieder begegnet, jetzt stelle ich mich endlich meinem Grusel und lese es, nicht zuletzt um in der Reading Challenge den Punkt 23: A book that scares you abhaken zu können.

4. 100x "Gemeinsam Lesen"! Lasst es Revue passiere…

#Schreibzeit (2): Netzwerken oder das Buhlen um Aufmerksamkeit

Bild
Ok, ich geb's zu. 
So sehr ich mein Blog schätze, allein um des Bloggens und des Gedanken sortierens willen, bin ich manchmal doch ganz schön gefrustet, wenn ich sehe, wie um mich herum die Neublogs aus dem Boden schießen und "sofort" viel mehr Leser und Aufmerksamkeit bekommen, als ich nach vielen Jahren. Und Kommentare. Ja, Kommentare bekommen die anderen auch alle viel mehr. Dafür, dass ich die gängigen Bloggerregeln brav befolge, authentisch (wie ich finde) blogge und überhaupt ziemlich viel Zeit investiere, um diese Ecke nett zu machen, würde ich mir manchmal doch noch ein bisschen mehr wünschen. Mehr Zugriffe, mehr Interaktion, mehr Feedback, mehr externe Erwähnung, mehr .... Aufmerksamkeit einfach.

Natürlich weiß ich ganz genau, dass viele Kommentare nicht alles sind und dass ich ganz viele Leser habe, die nie kommentieren, weil sie in der Bloggerwelt nicht so verankert sind wie ich, sondern "nur" meine Beiträge lesen und mental "abheften". So…

Meine Woche auf Instagram - #FMSphotoaday (Week 7)

Bild
Hm... mit den meisten Photo A Day - Prompts dieser Woche konnte ich nicht viel anfangen, weswegen ich mit der Ausbeute auch nicht so richtig zufrieden bin. Aber das gehört zu dieser Challenge ja irgendwie dazu und macht ja einen Teil der Herausforderung aus, nicht?

Hier die Reizwortliste von Chantelle:



Und das ist meine Ausbeute dazu (ein Klick auf das Bild führt zu Instagram):



Alles eher keine wow!-Fotos, wie ich finde, wenn auch der Gatte mit der Gerbildame sehr herzig rüberkommt ;)

Abseits der Photo A Day - Challenge ist mir aber dieses Foto gelungen, das mir richtig gut gefällt. (Ich fotografiere ja nicht ausschließlich für Fat Mum Slim):



Gefällt's euch auch?



// Chantelle von Fat Mum Slim ist eine der ganz großen Lifestyle-Bloggerinnen meiner Generation. Sie lebt und bloggt in Australien und hostet schon lange die Photo-a-Day-Challenge, im Rahmen derer täglich Fotos zu bestimmten Stichwörtern - "prompts" - gesammelt werden. //






Samstagskaffee und Rückblick auf eine besondere Woche

Bild
Erstaunlich, wie schnell das Wetter mal wieder umgeschlagen hat. Während ich den letzten Samstagskaffee bei offener Balkontür schrieb, weil wir fast 30 Grad hatten, sitze ich heute in warmer Strickjacke am Rechner, meine Füße stecken in dicken Socken und Hausschuhen. Der frische Wind mag zwar wesentlich gesünder sein, als der ekelhafte Sandsturm, der hier Mitte der Woche durchgefegt ist, aber für mich eindeutig zu kühl.

Während ich hier so sitze, meine Lieben sind im Park, sinniere ich über die vergangene Woche, die wieder so schnell vergangen ist. Gleichzeitig scheint voriges Wochenende schon in weiter Vergangenheit zu liegen, was vermutlich ein (gutes?) Zeichen dafür ist, dass die Woche reich gefüllt war:

Am Sonntagabend fuhr ich mit einer lieben Freundin und Bibliophilin nach Jerusalem zur Eröffnung der Internationalen Jerusalemer Buchmesse. Bereits zum 27. Mal findet dieser bunte Markt der Literatur in Jerusalem statt, der Autoren und Verlage aus aller Welt anzieht, und als Binde…

12 von 12 ein bisschen verspätet...

Bild
.... aber ich habe eine Erklärung / Entschuldigung dafür. Mein Abend gestern ging mit einer Lesung von Jennifer Teege zu Ende, die so beeindruckend war, dass ich darüber den ganzen restlichen Tag vergessen habe. (Ich hoffe, dass ich dazu komme, darüber noch etwas ausführlicher zu schreiben am Wochenende)

Ansonsten war mein Donnerstag auch eher normal. Der Sandsturm der die letzten Tage durch Israel gefegt ist, hat sich gelegt und alles mit einem zähen beigen Staub- und Sandfilm überzogen. Wie gut, dass der Gatte seine Balkonkästen ins Treppenhaus gerettet hat.

Im Büro passierte nichts wirklich aufregendes, das übliche eben. Frühstück, Papierkram, Kaffee, Mittagseintopf und so weiter... Der ganz normale Alltag :)

Und bei euch so?






// Die "12 von 12" sind ein Projekt, das Caro auf Draußen nur Kännchen einmal im Monat ausrichtet. Jeweils am Monatszwölften lädt sie die Teilnehmer dazu ein, 12 Fotos aus ihrem ganz normalen Alltag zu fotografieren und mit der Bloggerwelt zu teilen…