Posts

Es werden Posts vom Juni, 2014 angezeigt.

Und dann höre ich plötzlich das -

Bild
"Man hat die Jungen gefunden!"
Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Nachricht durch die sozialen Medien und über die Krankenhausflure. Die drei israelischen Teenager sind tot aufgefunden worden. Ganz in der Nähe der Bushaltestelle an der sie in das Auto ihrer Mörder stiegen, sind sie wohl unmittelbar nach ihrer Entführung ermordet worden.
Ich kann am Handy schlecht verlinken, aber Haaretz.com, Jerusalem Post und Times of Israel haben laufend neue Informationen (auf Englisch)

Ein bisschen Med-Talk

Bild
Dieser Eintrag kommt aus dem Tel Aviv Medical Center zu euch, wo ich, zwar auf sehr hohem Niveau selbst für israelische Verhältnisse (das Gesundheitssystem ist grundsätzlich sehr gut, doch nicht alle Häuser gleich komfortabel), aber dennoch im Krankenhaus, die heutige Nacht verbringen muss. Manche wissen vielleicht, dass ich seit einigen Jahren einen Defibrillator trage, den anderen sei hiermit kurz erklärt, dass es sich dabei um eine Art Herzschrittmacher handelt, der mein Herz im Notfall (bei drohendem Stillstand zum Beispiel) mit einem gezielten Elektroschock wieder in den richtigen Rhythmus bringt.

Wie es dazu kam ist eine lange Geschichte, daher nur so viel: Ich habe ein seltenes medizinisches Los gezogen, mit dem ich aber in der Regel echt gut lebe. Einer der Haken am Defibrillator (abgesehen davon, dass er das Dekolleté versaut) ist allerdings, dass alle paar Jahre die Batterie leer ist und das Gerät gewechselt werden muss. Deswegen bin ich hier.

Der Eingriff war heute Morge…

Samstagskaffee und Gebäck :)

Bild
Backen mit Kind gehört nicht gerade zu meinen absoluten Stärken im Elternalltag.

Überhaupt habe ich in der Küche am allerliebsten 0 Helfer, weil ich meistens lieber schnell fertige Erzeugnisse auf den Tisch bringen will, als soziale Interaktion zu pflegen. Nein, ich bin im Delegieren nicht wirklich groß - wieso andere machen lassen, wenn ich es selbst schneller und besser kann? (Überheblich und dumm, ich weiß, ich arbeite dran.)

Manchmal habe ich aber doch das Bedürfnis, eine "gute" Mama zu sein und gemeinsam etwas zu backen. Meistens will die Lieblingstochter gerade dann nicht, wahrscheinlich weil sie instinktiv spürt, dass mein Vorschlag höchstens dreiviertelherzig ist, und ich bleibe alleine auf meinem Backvorhaben sitzen. Heute wurde die Idee aber positiv aufgenommen, jedenfalls zu Beginn. Folgende Dinge musste ich nämlich lernen:

1.) Erdnussbutter lässt sich nicht durch Sesampaste substituieren. Jedenfalls nicht 1:1 und ohne das Rezept für Erdnussbutterkekse irgendwie a…

Mein Wegwerfgatte

Bild
Nach einer wahren Begebenheit.


Seit einigen Tagen kann ich meine Sandalen nicht tragen. Der Grund: Der Riemen mit der Schnalle ist rausgerutscht und nicht aufzufinden. Ich stelle mehrmals morgens halbherzig die Wohnung auf den Kopf, wirklich Zeit zum Suchen habe ich nicht, aber das Teil wird schon wieder auftauchen, nicht wahr? Das Haus verliert ja bekanntlich nichts.

Gestern haben wir alle drei kollektiv verschlafen. Präziser gesagt: Ich wachte um 7:59 auf, was ziemlich schlecht ist, denn normalerweise steige ich um diese Zeit bereits in Tel Aviv aus dem Bus, die Schule beginnt um 8:00. Also ganz ungünstig. Trotz verschärftem Morgenstress suchte ich wieder nach meinem Sandalenriemchen, diesmal schon ziemlich entnervt, und fragte schließlich auch den Gatten, ob er es womöglich irgendwo gesehen hat. Er verräumt nämlich gerne mal Schuhe. Einzelne Schuhe, wohlgemerkt, d.h. wenn einer meiner Schuhe einsam im Schlafzimmer liegt, ist nicht gesagt, dass das passende Gegenstück in unmittelbar…

[Buch] Julie Kagawa: Blood of Eden - Trilogie

Bild
(Julie Kagawas Geschichten werden auf Deutsch von Heyne fliegt verlegt)

Allison (Allie) Sekemoto lebt in einer kaputten Welt. Seit ein brutaler Virus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat und zombieartige Mutanten nachts ihr Unwesen treiben, werden die ehemaligen USA von abgeriegelten, streng bewachten Vampirstädten beherrscht. Die wenigen Menschen genießen den Schutz der Vampire, jedoch nur wenn sie sich bereit erklären, sich als "Blutvieh" zu registrieren und regelmäßig Abgaben zu leisten. Tun sie das nicht, erhalten sie keine Nahrungsmittel und sind gezwungen, sich auf der Straße durchzuschlagen. Das ist Allies Alltag. Mit drei anderen Straßenkindern trotzt sie als Unregistrierte stolz den immer schärferen Restriktionen und Gefahren durch die Vampire. Richtig satt war sie schon lange nicht mehr. In einer verzweifelt-wagemutigen Aktion verliert sie ihre Freunde und ihr eigenes Leben, denn ein Vampir rettet sie zwar in letzter Sekunde schwer verletzt, doch nur für d…

[Buch] Gemeinsam lesen #66

Bild
Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" (wer denkt sich nur immer diese deutschen Titel aus?!) von John Green in der hebräischen Übersetzung. Da bin ich auf Seite 102, aber auch nur, weil mir auf Hebräisch bekanntermaßen das Lesen nach wie vor schwer fällt. Wörtlich übersetzt heißt es "Die Sterne sind schuld", was dem englischen Originaltitel "The Fault in our Stars" sehr nahe kommt, finde ich. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Dieses Kapitel beginnt damit, dass Hazel mitten in der Nacht schreiend mit furchtbaren Kopfschmerzen aufwacht und von ihren Eltern ins Krankenhaus gebracht wird. Auf Hebräisch sieht der erste Satz so aus:

צרחתי כדי להעיר את ההורים שלי והם התפרצו לתוך החדר אבל לא יכלו לעשות דבר כדי לעמעם את הסופרנובה שהתפוצצה לי בתוך המוח, שרשרת אינסופי של זיקוקים פנים-גולגולתיים שגרמו לי לחשוב שזהו, הגיע…

12tel-Blick Juni 2014

Bild
Im Juni richtet sich der israelische Hochsommer so langsam auf einen längeren Aufenthalt bei uns ein.

Das heißt: Kein Regen mehr, dafür eine stark erhöhte Luftfeuchtigkeit besonders in Küstennähe, die dafür sorgt, dass man schon morgens klebrig aufwacht und nach dem Duschen unmittelbar wieder das Gefühl hat, man hätte sich das eigentlich auch sparen können, weil man schon wieder schwitzt.

Auf der anderen Seite ist dieser Monat auch eine böse Erkältungsfalle, denn die Klimaanlagen laufen in Bus und Bahn bereits auf Hochtouren, weswegen man eigentlich immer eine Strickjacke oder einen Schal bei sich haben müsste, damit man sich - verschwitzt wie man einsteigt - nicht verkühlt. Das Mädchen und ich haben unsere erste fette Sommererkältung gerade hinter uns gebracht. Hässlich ist das, wenn man sich vergrippt fühlt, aber nicht schön unter die Bettdecke kuscheln kann wie im Winter, weil es dafür auch wieder zu heiß ist.

Schön ist im Juni, dass es abends immer noch ein wenig abkühlt. Diese an…

"Sie werden so schnell groß..."

Bild
Über diesen Satz habe ich zugegebenermaßen immer ein wenig die Augen verdreht, als ich noch nicht so lange Mutter war. Wenige Jahre später geht es mir ganz genauso.

Mein Kleinchen kam soeben vom ersten Übernachtungsdate bei einer Schulfreundin zurück. Ein seltsames Gefühl des Loslassens, irrational, wenn man bedenkt, dass wir nur einen Steinwurf entfernt wohnen, genau gegenüber auf der anderen Straßenseite, aber dennoch: War ich damals auch so jung, womöglich noch jünger? Was, wenn sie nun mitten in der Nacht aufwacht und Angst bekommt? Was, wenn die beiden in einen fetten Streit geraten und sie plötzlich nach Hause will? Ganz abgesehen von der Schrecksekunde, die mich gestern Abend ereilte, als ich bei einem Routineblick aufs schlafende Kind das Bett leer vorfand...

Natürlich ist alles gut gegangen. Zwar ist das Mädchen hundemüde, weil die beiden angeblich "durchgemacht" haben, aber es war insgesamt eine positive Erfahrung, erspüren wir. Überhaupt ist dieses Kind in den let…

Schreibblockiert und ratlos.

Bild
Seit 7 Tagen fahndet die israelische Armee nach Eyal (19), Gilad (16) und Naftali (16). Die drei Teenager waren letzten Donnerstag an einer Bushaltestelle auf dem Weg nach Hause zu ihren Familien von Terroristen gekidnappt worden. Seither fehlen mir die Worte, über die Entführung zu schreiben und ich bewundere einmal mehr Lila aus Rungholt dafür, dass sie immer die Zeit und Kraft findet, die hiesigen Krisen in genau die richtigen Worte zu packen, so dass man es auch im Ausland versteht, wo sich die Journaille gerade wieder mal in Ignoranz und Arroganz übertrifft, sofern man überhaupt etwas über das Thema liest. Einfach ohne ein Wort fluffig-lifestylig weiterbloggen kann ich aber auch nicht, das fühlt sich nicht richtig an.

Schon länger nehme ich mir vor, mal wieder meine Gedanken sortieren, wie dieser vermaledeite Nahostkonflikt mich und mein Umfeld ganz persönlich und direkt beschäftigt, wie es mir mit jedem Jahr, das ich hier verbringe schwerer fällt, eine eindeutige Meinung zu bil…

[Buch] Lieblingsbuch 5/2014 - Eclipse

Bild
Buch Nummer 8 für die Lieblingsbücher-Challenge, das ich eigentlich bereits im Mai hätte lesen sollen-wollen, ist Stephenie Meyers Eclipse. 
Vor vier Jahren bin ich nämlich völlig unvorbereitet mit Haut und Haaren dem damals weltweiten Twilight-Hype verfallen: In wenigen Tagen hatte ich alle 4 Bände durchgeackert (Essen und Schlafen mussten hinten anstehen) und danach nahtlos bei Band 1 wieder angefangen, so gefesselt war ich. Stephanie Meyer hat mir unzählige wunderbare Lesestunden beschert, das macht Lieblingsbücher aus :) 
Allerdings habe ich mich wohl über die Jahre ein wenig entwöhnt, denn der Zauber von damals stellte sich beim Wiederlesen vier Jahre später dann doch nicht ein. Klar, meine Lieblingsszenen von damals haben mich schon erfreut, aber insgesamt hatte ich danach jetzt nicht das Bedürfnis, sofort Breaking Dawn anzuhängen oder gar direkt ganz von vorne bei Band 1 anzufangen, weil ich wieder voll "drin" war.
Lieblingszitate:

"I used to think of you that wa…

Gemeinsam lesen #65

Bild
Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 Kjetil Johnsen: Dark Village (1), 39% im eBook auf readfy

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Hat Nick in der Schule nichts gesagt?" Nora schaute in die Runde. - Kjetil Johnsen


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Vor einigen Jahren habe ich sehr gerne und viel skandinavische Krimis gelesen. Mit der Zeit wurde mir das Genre dann allerdings ein bisschen arg blutig und extrem in seiner perfiden Kreativität, immer krassere Mordszenarien zu erdenken - ich brauchte eine Pause. Dark Village, die Krimi"soap" aus norwegischer Feder, hat mich aber genau aus meiner früheren Affinität zum skandinavischen Crime heraus dann aber doch sehr interessiert, obwohl mich auch Serien inzwischen eher nerven. Aber ich dachte mir, ich lese mal rein (u.a. motiviert von einer Empfehlung von Aleshanee), auf readfy ist das j…

Samstagskaffee

Bild
Fast so leer wie diese Tasse Kaffee heute Morgen noch im Schlafanzug (Ausschlafen war immerhin toll, nachdem gestern der Nachbar schon um 7 in der Früh mit Rasenmäher und Laubbläser zugange war....) fühlte sich dieser ganze Samstag für mich an. Aber das ist ja auch ok, kann ja nicht jeder Samstag ein Knaller sein wie der letzte Woche...

Zum Teil waren wir wohl noch etwas angeschlagen von unserem gestrigen WM-Abend mit Freunden (war das Niederlande/Spanien-Spiel nicht fantastisch?), zum Teil hatten wir keinen richtig zündenden Plan fürs Tagesprogramm, blöd war auch, dass sich das Mädchen gestern wohl in der zu stark klimatisierten Turnhalle erkältet hat, und nicht zuletzt war unser Gemüt auch überschattet von den derzeitigen Schlagzeilen bei uns:

Seit Donnerstagnacht sucht die Armee fieberhaft nach drei jüdischen Jugendlichen. Sie waren so leichtsinnig, in der Westbank auf dem Weg ins Wochenende zu trampen, seither fehlt jede Spur, man geht von einer Entführung durch eine Terrororgani…

12 von 12 im Juni - Halbzeit 2014

Bild
Manchmal denke ich, ich sollte bei den 12 von 12 pausieren. Mein Alltag sieht irgendwie jedes Mal mehr oder weniger gleich aus. Hmpf.

Um 8:03 steige ich aus dem Bus in Tel Aviv und mache mich auf zur Arbeit, wo ich knapp 10 Minuten später eintreffe. Meinen Bürokram wollt ihr nicht wirklich im Bild verewigt sehen und sogar mein Mittagessen gegen 12:45 ist heute sehr, sehr unspannend. Langweilig. Um 15:20 bin ich schon im Feierabend und auf dem Weg zur Bushaltestelle. Zweimal täglich muss ich einen Umweg um das hochgesicherte Hauptquartier der israelischen Armee machen, das mitten im Zentrum liegt. Mein Bus fährt um 15:36 ab, um kurz vor halb Fünf hole ich das Mädchen aus dem Hort ab und mache mit ihr einen Abstecher zum Minimarkt. Dort gönnen wir uns ein Eis. Um halb sieben ist Schwimmkurs. 7 von 10 Stunden haben wir schon geschafft, gerade rechtzeitig zur Hauptbadesaison. Aus Langeweile knipse ich im Freibad ein bisschen durch die Gegend (das zweckmäßige Plastestuhlmodell muss hierzul…

[Buch] Lost in Westeros

Bild
Oder: meine 2 Cent zu Game of Thrones und Co....



Ich mag Fantasy. Schon als Kind liebte ich Märchen über alles und spätestens seit ich mit 13 oder so zum ersten Mal Die Nebel von Avalon verschlang, bin ich dem Genre mal mehr, mal weniger rettungslos verfallen. Es muss aber schon High Fantasy sein, mit dem ganzen neumodischen Urban-Fantasy-Zeug kann ich nicht so viel anfangen.

In den letzten Jahren kommt man als Fantasyleser an George R. R. Martin praktisch nicht vorbei. Sein schon jetzt rund 5000 Seiten starkes und längst nicht vollendetes Lied von Eis und Feuer gilt längst als neuer Klassiker in einer Liga mit Tolkien und erfreut sich einer wachsenden Fangemeinde, was auch der erfolgreichen Fernsehserie Game of Thrones zu verdanken ist, die heuer bereits in die vierte Staffel gestartet ist.

Ich selbst bin erst relativ spät eingestiegen; A Game of Thrones, Band 1 der Serie, die ich auf Englisch lese, war 2011 eines der ersten Bücher,  das ich auf dem Kindle las. Da zu diesem Zeitpunkt…

[Buch] Gemeinsam lesen #64

Bild
Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Mal wieder ein Lieblingsbuch für die Challenge der Bücherphilosophin und zwar Stephenie Meyer: Eclipse, Seite 48

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
I took a deep breath and tried to make my tone more reasonable.  - Stephenie Meyer


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es gab eine Zeit, da habe ich außer Twilight praktisch nichts gelesen. Und auch nicht wirklich gegessen, weil mich die Geschichte so gefangen genommen hat. Das ist jetzt etwa 5 Jahre her und ich frage mich, ob sich der Zauber wieder einstellt, wenn ich jetzt mein Lieblingsbuch der Serie wieder zur Hand nehme. Ich fürchte ja (leider?), dass sich das völlig irrationale Twilight-Fieber bei mir inzwischen verwachsen hat.  
4. Welchem Charakter würdest du aus deinem aktuellen Buch gerne eine Ohrfeige geben und aus welchem Grund?


Edward. Weil mich doch ziemlich ne…

Israelische Vornamen

Bild
Als ich nach Israel kam, dachte ich naiverweise, dass jüdische Kinder alle biblische Namen haben. Und tatsächlich gibt es sie, die Moshes, Yaakovs, Sarahs und Avrahams, allerdings werden diese Namen heutzutage hauptsächlich im religiösen Bevölkerungssegment vergeben. Allgemein haben sie einen eher altmodischen Klang, obwohl einige biblische Namen in letzter Zeit auch unter säkularen Israelis wieder modern werden.

Überhaupt nicht vorbereitet war ich auf all die modernen hebräischen Namen, die für ausländische Ohren sperrig klingen und meist völlig offen lassen, ob sie männlich oder weiblich sind. Abgesehen von der Aussprache, die nur wenige instinktiv richtig machen. Während meiner Zeit in einem Start-Up-Unternehmen bekam ich oft die Verzweiflung europäischer Kunden mit, die nie wussten, ob sie es mit einem Programmierer oder einer Programmiererin zu tun haben, was denn nun der Vor- und was der Nachname ihres israelischen Ansprechpartners ist, geschweige denn, wie sie den Namen bei de…

Samstagskaffee in Ruinen

Bild
Unseren Samstagskaffee haben wir heute auf einen Ausflug nach Caesarea mitgenommen.

In dieser faszinierenden Hafenstadt hat Herodes einst Gladiatorenkämpfe, Wagenrennen und römisches Theater abgehalten. Das byzantinische Reich, die Kreuzfahrer und die Mamelukken haben diesem kleinen Örtchen über die Jahrhunderte ebenfalls ihren Stempel aufgedrückt. Eine Badeanstalt, viele Marmorsäulen, Teile der Kreuzfahrerfestung, einer Arena und des römischen Aquädukts sind erhalten und lösten bei mir im Gehirn Filme aus längst vergangenen Zeiten aus (Asterix anyone?).

Das Amphitheater ist heute eine der angesagtesten Locations für Freiluftkonzerte israelischer und internationaler Künstler.

















Alle Samstagskaffees sammelt auch heute Ninja auf ihrem Blog.