Dienstag, 23. April 2013

[Buch] Blog den Welttag! Ich schenke Lesefreude

Es ist soweit. Der Welttag des Buches ist da, und mit ihm fällt der Startschuss für die Aktion "Blogger schenken Lesefreude". Sagenhafte 1008 Blogger aus allen Themenbereichen haben sich angemeldet und werden heute Bücher zur Verlosung freigeben. Ich habe mich erst letzte Woche relativ spontan entschieden, teilzunehmen und bin jetzt doch ein wenig aufgeregt und gespannt, wie das alles werden wird.

Weil es thematisch gut zu diesem meinem Blog passt, das ja in seiner Grundidee kein lupenreines Buchblog, sondern vielmehr ein - zugegeben mitunter sehr buchlastiges - Israel-Lifestyle-Mom-Blog ist, habe ich folgenden Titel zur Verlosung ausgewählt:

Link zum Verlag

Zum Buch:

Avi Primor war in den 1990er Jahren Botschafter des Staates Israel in Deutschland und kennt sich daher mit der nicht immer ganz einfachen Beziehung der beiden Staaten bestens aus. Viele schätzen ihn als besonnen auftretenden Talkgast in deutschen Diskussionsrunden zum Thema Israel und Nahost, denn Avi Primor ist Verfechter der Zwei-Staaten-Lösung und drängt auf eine Aussöhnung zwischen Israelis und Palästinensern. Mir persönlich geht er damit mitunter zwar etwas sehr weit, doch kann ich mich im Kern in vielen seiner Aussagen wiederfinden. 

In seinem Buch "An allem sind die Juden und die Radfahrer schuld" geht es allerdings nicht primär um den Nahostkonflikt, sondern um antisemitische Vorurteile und Missverständnisse zwischen Deutschen und Juden. Mit fundiertem Hintergrundwissen geht Primor auf die häufigsten Stereotypen ein (Beispiel: Alle Juden sind so reich wie Rockefeller oder Die Juden haben Jesus ermordet) und beleuchtet sie historisch, politisch und kulturell. Auch wer schon viel über die Thematik weiß (oder meint zu wissen) wird sicher noch einige neue Aspekte entdecken. Durch diese sorgfältige Auseinandersetzung mit der Thematik ist das Buch zwar keine leichte Romanlektüre, aber auch keine zu komplexe Fachliteratur. Eher ein historisches Sachbuch für Jedermann. 

Tipp: Ich empfehle, bei diesem Buch mit dem Epilog einzusteigen, da steckt viel zur aktuellen Politik drin. 
 

[320 Seiten gebunden mit Schutzumschlag // Verlag: Piper, erschienen 2010 // einmal gelesen, ansonsten tadellos]


Wenn ihr Avi Primors Buch gewinnen möchtet, hinterlasst mir bitte einfach einen Kommentar (nicht anonym, sonst kann ich euch nicht zuordnen) am besten unter diesem Beitrag, oder alternativ auf Facebook, Twitter oder per Email.

Am 30. April verlose ich das Buch unter allen Kommentatoren. Und weil es aus Israel zu euch kommt, lege ich auch noch eine israelische Überraschung mit in das Paket. Ich versende weltweit :) 






Neue Fragmente per Email abonnieren:




Kommentare:

  1. Oh, da mache ich doch gerne mit (ich lese gerade "Hoffnung" von Shalom Auslander, da passt das thematisch ja garnicht so schlecht.

    Und deinen Blog werde ich jetzt sicherlich auch im Blick behalten, beim ersten Drüberlesen klang das schon so, als wäre da einiges für mich zum Lesen dabei ;)

    Grüße,
    Pinkfisch
    (Sarah@pinkfisch.net)

    AntwortenLöschen
  2. Ich huepf auch ins Lostoepfchen - dann kannst du dir ja das Porto sparen :-)

    LG Anima von http://chutzpi.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. ich mache auch gerne mit bei der Verlosung
    viele Grüße
    Sabine
    (coddbottle@aol.com)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine tolle Idee! Gerade gestern habe ich eine Rezension über das Buch gelesen, das passt ja genau. Also versuche ich mal mein Glück bei Dir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache auch gerne bei der Verlosung mit. Schon der Titel hat mich angesprochen.
    Liebe Grüße
    Claudia
    info@wortbaukasten.de

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich interessant an =) da bin ich dabei ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nach einem spannenden Buch, das ich mir, wenn ich es nicht hier schon gewinnen sollte, mal zulegen werde! Danke für den Tip :)

    (Es gibt Menschen, die behaupten, die Juden hätten Jesus ermordet? Faszinierend. Die haben im Unterricht wohl auch so eher gar nicht aufgepasst, oder wie?! ……)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe Avi Primor bei einer Podiumsdiskussion erlebt und fand ihn sehr beeindruckend. Deshalb interessiert mich das buch sehr.

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich interessant und ansprechend an. Möchte ich gerne gewinnen!


    karin-20 äättt gmx punkt de

    AntwortenLöschen
  10. Ich hoffe ich gewinne und versuche mein Glück:-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich versuche auf jeden Fall mein Glück, denn Avi Primor habe ich bereits gelesen und fine ihn hervorragen als Sachbuchautor, der dennoch unterhält. Und das hier klingt wirklich fantastisch :-)

    AntwortenLöschen
  12. Oh, da würde ich gerne als Neuleserin des Blogs mitmachen. Mein letztes Israel-Buch war "Jerusalem und ich" von Teddy Kollek. Ist allerdings schon ein bisschen her...

    LG
    Anja
    (grundschulmutti@arcor.de)

    AntwortenLöschen
  13. Das wäre ganz interessant, und gäbe mir neue Argumentatzionen an die Hand wenn ich mich wieder über diese Themen streite.

    AntwortenLöschen
  14. dein buch mag nach hamburg reisen! ganz sicher! liebe grüsse, kirstin

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin eher der Radfahrer, aber zweifellos an allem schuld

    AntwortenLöschen
  16. "Ein Buch ohne Vorwort ist wie ein Körper ohne Seele."
    Ich muß herausfinden, ob dieses Buch eins besitzt!

    Viele Grüße.
    seitendeseises@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  17. Da bin ich gestern erst durch Zufall auf deinen Block gestossen und dann direkt so ein interessantes Buch in der Verlosung, Klar, dass ich da mitmache.
    Denn damit machst du nicht nur mir eine Freude, falls ich gewinne, ich werde es auch an meine Tochter weitergeben, die bereits 2 x in Israel war, wundervolle Freundschaften geschlossen hat und sich sehr mit dem Thema Israel auseinandersetzt.
    Dazu kommt, dass sie einen Freund hat, dessen Großeltern väterlicherseits Juden sind und es dadurch natürlich immer genügend Gesprächsstoff zu diesem Thema gibt.
    Und nun les ich mich erstmal weiter durch deine Einträge.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön, schon so viele Kandidaten - da merkt man plötzlich, wie viele tatsächlich mitlesen ^^

    AntwortenLöschen
  19. Gewinner gesucht ? Hier !


    uppe@gmx.de

    AntwortenLöschen
  20. Ich möchte mich auch mit anmelden, meine Mailadresse sollte ja übermittelt werden...

    AntwortenLöschen
  21. Oh ja, da möchte ich mitmachen!
    Viele Grüße von Löffelkraut :-)

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    tolle Aktion, das Buch hört sich sehr interessant an :)

    LG
    Diana
    dinwolf@gmx.de

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    ein sehr interessantes, besonderes Buch, das ich sehr gerne gewinnen möchte.
    LG
    Christine


    christinefrank@badaboum.de

    AntwortenLöschen
  24. Huhu,

    hüpfe gerne in den Lostopf :)

    Liebe Grüße Sinni

    musicstylegirl(at)web.de

    AntwortenLöschen
  25. Oh, das fände ich auch sehr spannend. Das wäre sozusagen eine kleine Nah-Ost-Erweiterung der :)
    Ich würde als littleb(at)imail.de im Lostopf schwimmen wollen :)

    AntwortenLöschen
  26. Hallo, ich würde hiermit gerne mein Glück versuchen! Liebe Grüße, Ulli (ugÄTgaha.de)

    AntwortenLöschen
  27. Ich würde auch gerne in den Lostopf hüpfen :-)

    Lg Tilly
    littletilly89@gmail.com

    AntwortenLöschen
  28. Bin reif für den Sprung in den Lostopf! :D

    LG
    Anna
    tenshi.warui@arcor.de

    AntwortenLöschen
  29. Würde gerne gewinnen!! nicole25183@aol.com

    AntwortenLöschen
  30. ich würde gerne mitmachen.

    rethesa-mueller@web.de

    AntwortenLöschen
  31. Hallo.
    Würde gerne auch für dieses Buch mit in den Lostopf hüpfen.
    Ein sehr interessantes Thema!

    Danke, für die Gelegenheit.
    Liebe Grüße,
    Julia
    majuleha@gmail.com

    AntwortenLöschen
  32. Hallo nach Israel,

    Ein Bekannter und Nachbar von mir ist Rabbi, ich bin also schon ein wenig vertrauter mit dem "reality check" von Stereotypen. Das Buch interessiert mich dennoch sehr. Und Post aus Israel, die mal nicht an den Rabbi geht...

    viele Grüße,

    Michael

    m.b.schelhorn (at) gmail.com

    AntwortenLöschen
  33. Huhu,

    gerne hüpf ich hier mal mit in den Lostopf. Das Buch klingt wirklich sehr interessant. Und vielleicht habe ich ja ein wenig Glück.

    Liebe Grüße
    Matthias

    AntwortenLöschen
  34. Ich würde dieses Buch wirklich gerne gewinnen.Das hört sich mal nach einem richtig schönen Buch an. Ich bin immer auf der Suche nach neuem Lesestoff.

    Liebe Grüße
    Anastasia

    nastjanastja[at]mail.bg

    AntwortenLöschen
  35. Hallöchen :)

    Das Buch hört sich wirklich ganz interessant an. Ich liebe ja Bücher mit aussagekräftigen Titeln :)

    Lieben Gruß
    Natty

    nachas@arcor.de

    AntwortenLöschen
  36. Ich mache auch gerne mit!

    katie

    sternenregen3@gmx.de

    AntwortenLöschen
  37. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  38. Huhu,
    ich würde gern in den Lostopf hüpfen. :)
    LG,
    Rachel (buecherwahn@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  39. Oh, das Buch klingt wirklich sehr interessant. Hoffentlich bin ich nicht zu spät dran und kann noch in den Lostopf hüpfen.

    Liebste Grüße,
    Catniz (wir_sind_keine_kafka_band@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  40. Ich mache auch mit. Übrigens verlose ich auch ein Buch, das ist aber ein Fantasyroman.
    (windsprite.haas@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist in der Verlosung vom letzten Jahr gelandet, die aktuelle ist auf meiner Startseite zu finden ;-)

      Und jetzt schaue ich mir an, was du zu verschenken hast!

      Löschen